Tuesday, December 9, 2014

#YouTubeRewind 2014: Jahresrückblick auf eure Werke und Hits

2014 steckte voller Momente, die sich in die Geschichte der Popkultur katapultiert haben: Ein Spinnenhund spielte uns einen Streich. Wir lernten, wie es sich anfühlt, als Frau 10 Stunden auf den Straßen New Yorks unterwegs zu sein und wir sahen zu, wie wildfremde Menschen einen ersten Kuss teilten. In 2014 haben wir viel gelacht, geweint und natürlich auch zu Let It Go mitgesungen.


Um die Menschen und Momente dieses besonderen Jahres zu feiern, haben sich für unseren bisher größten internationalen Jahresrückblick über 100 Videomacher aus aller Welt versammelt. Darunter aus Deutschland Sami Slimani, daaruum, LeFloid und ApeCrime. Weitere Creator aus Japan, Israel, Mexiko, Frankreich und vielen anderen Ländern sind ebenfalls vertreten. Schaut euch das Rewind Video 2014 an:





Wir wollen euch nicht länger auf die Folter spannen: Das sind die Top Trending Videos aus 2014 (gemessen nach Aufruf, Teilen, Kommentaren, Gefällt mir usw.). Dieses Jahr spiegelt die Liste der Top Trends die tolle Vielfalt an Kreativität wider, die jeden Tag auf YouTube eingestellt wird: soziale Reportagen, Videos von etablierten Videomachern und traditionellen Medienunternehmen sowie schadenfrohe Scherze und Werbung sind dabei. Zusammen haben diese 10 Videos mehrere hundert Millionen Views. Sie stammen von Creatorn, die gemeinsam über 21 Millionen Abonnenten haben. Die meisten davon besuchen die Kanäle regelmäßig, um sich die neuesten Kreationen der Videomacher anzusehen.




Auch in diesem Jahr haben wir für euch wieder Listen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz angefertigt. Diesmal stellen wir euch die Kanäle vor, die in 2014 den größten Zuwachs an Abonnenten erhalten haben.


Kanäle, die in Deutschland in 2014 den größten Zuwachs an Abonnenten erfahren haben


Kanäle, die in der Schweiz in 2014 den größten Zuwachs an Abonnenten erfahren haben


Kanäle, die in Österreich in 2014 den größten Zuwachs an Abonnenten erfahren haben


Auf dem offiziellen YouTube Rewind-Kanal könnt ihr euch weitere Top Videos des Jahres aus aller Welt anschauen. Checkt auch nächste Woche unbedingt google.com/2014. Hier veröffentlicht Google die Menschen, Orte und Ereignisse, die 2014 die Aufmerksamkeit in aller Welt auf sich gezogen haben.

Post von Kevin Allocca, Head of Culture & Trends, und dem YouTube Rewind Team, die sich vor kurzem “YouTube Rewind: Turn Down for 2014” angesehen haben.

Monday, December 1, 2014

YouTube Women Workshop: Videos aus der #nichtschön Reihe ‒ Teil 2

Auch unser heutiger Blogpost steht ganz im Zeichen weiblicher YouTube Creator und dem Motto #nichtschön. Wir stellen euch weitere tolle Projektvideos vor, die die Frauen während des YouTube Workshops kreiert haben.

Die Selbsthilfegruppe

Im Rahmen einer Selbsthilfegruppe sprechen verschiedene Frauen über ihre untypischen Ansichten, Eigenschaften und Verhaltensweisen: „Ich kann richtig gut rückwärts einparken”. „Ich gehe nicht gerne shoppen”. Dabei stellen sie jedoch ein Problem fest: Sie sind trotzdem Frauen.




Mit diesem Projekt decken 13 YouTube Creator von der Gesellschaft festgelegte Normen und Werte auf, denen sie sich mit Hilfe dieses Videos entgegen stellen wollen. Das Video findet ihr auf dem Kanal von Ooobacht.

Die Therapiestunde

Die bekannte Psychologin – Die Klugscheisserin – geht einem Phänomen nach, welches vermehrt unter ihren weiblichen Patientinnen auftritt: Sie finden sich einfach #nichtschön. Wie schafft man da Abhilfe? Und was hat eine Bratpfanne damit zu tun?




Die Therapiestunde könnt ihr auf folgenden Kanälen einsehen: Die Klugscheisserin und Vegas Films.  

Mein 16-jähriges Ich

“Wenn ich nur gewusst hätte…” In ihren Videos treten die fünf YouTube Creator Anna Molly , Mamiseelen , KokovonKosmo , COCO BERLIN , Janina and U in ein Zwiegespräch mit ihrem 16-jährigen Ich. Sie sprechen Themen an, die für sie in der Vergangenheit unüberwindbar schienen, aber es in der Retrospektive doch nicht sind.




Post von Anna Lena Micus, Partner Manager YouTube

Thursday, November 27, 2014

YouTube Women Workshop: Videos aus der #nichtschön Reihe ‒ Teil 1

Heute stellen wir euch die ersten Projekte vor, die im Rahmen des YouTube Women Workshop in Berlin mit der Unterstützung der MET Film School unter dem Motto #nichtschön entstanden sind.

#nichtschön

Das Video von YouTube Creator mariemeimberg zeigt auf klare Weise, wie sich die Workshop-Teilnehmerinnen selbst definieren. Nicht über das Thema Schönheit, sondern ganz anders: Sie sind loyal, optimistisch, kreativ und eben #nichtschön.




Nicht schön ist…

In diesem Projektvideo sprechen YouTube Creator wie alive4fashion, honey lenchen und Hello Chrissy über Neid, Undankbarkeit und Unzufriedenheit: Themen, die die Frauen nicht schön finden, aber über die gesprochen werden sollten.




Auch das Gespräch mit ihrer Community über solche Themen liegt den Frauen am Herzen. So fordert Janina and U ihre Fans auf, in den Kommentaren mitzuteilen, was diese nicht schön finden. Das Video und die Reaktionen sind auf ihrem Kanal einsehbar.

Post von Anna Lena Micus, Partner Manager YouTube

Wednesday, November 26, 2014

Weibliche Vlogger sind eigentlich noch viel mehr: #nichtschön

Beauty, Fashion, Schminktipps und Rezepte – stopp! Sind Frauen nicht mehr als das? Frauen sind nicht nur schön, sondern haben darüber hinaus viele Talente. 45 weibliche YouTube Creator trafen sich zwei Tage lang in Berlin. Mit dem Motto #nichtschön wenden sich diese aktiven YouTuber von sämtlichen Klischees ab und reden über genau die Momente, in denen sie sich eben nicht schön fühlen. Und sie zeigen, dass es noch soviel mehr Themen gibt, mit denen man sich als weiblicher Creator beschäftigen kann.


Mit der Unterstützung der MET Film School bekamen sie die Möglichkeit, ihre Kenntnisse in Filmproduktion zu erweitern. Dafür stand ihnen ein Studio mit drei unterschiedlichen Sets zur Verfügung. Ziel des Projektes war es, weibliche Creator zusammen zu bringen und ihnen neue Möglichkeiten der Videoproduktion zugänglich zu machen.


Das Treffen war ein voller Erfolg. Die Frauen fanden schnell zueinander, was zu einer besonderen Offenheit untereinander führte. In Einzelworkshops und Teamarbeit lernten die Frauen viel über Produktion und Schnitt, aber auch der Austausch untereinander half sehr, neue Themen und neue Ziele für die eigenen Kanäle zu finden.


Das Ergebnis: tolle Videos zum Thema #nichtschön, die wir euch hier vorstellen werden – seid gespannt!


Das Video von YouTube Creator Janina and U bietet euch einen kleinen Einblick hinter die Kulissen des Workshops.






Auch Mirella und Diana nahmen am YouTube Women Workshop teil und stellen sich und ihre Kanäle, mirellativegal und Diana Délo, für euch vor.

Post von Anna Lena Micus, Partner Manager YouTube

Monday, November 24, 2014

Möchtet ihr, dass eure URL zu eurem Kanal passt?

Als sich Tati bei YouTube anmeldete, entschied sie sich für den Nutzernamen GlamLifeGuru, wodurch sich ihre Kanal-URL wie folgt zusammensetzte: youtube.com/GlamLifeGuru. Sie schaffte es, immer mehr Fans für ihren Kanal zu begeistern, doch diese Fans betrachteten "Tati" als Marke. Somit passte ihre Kanal-URL – oftmals die schnellste Möglichkeit für Fans, auf ihre Inhalte zuzugreifen – nicht mehr zu ihrem Kanalnamen und Branding.

Um sicherzustellen, dass Videokünstler wie Tati neuen und bestehenden Fans eine konsistente, leicht auffindbare Markenidentität präsentieren können, vereinfachen wir den Prozess zur Auswahl von benutzerdefinierten URLs, die zum Kanalnamen und zum Branding passen.

Ab dieser Woche erhalten Videokünstler mit mindestens 500 Abonnenten eventuell E-Mails und produktbezogene Benachrichtigungen, wenn die aktualisierte benutzerdefinierte URL in Anspruch genommen werden kann. Basierend auf der jeweiligen Kanalbeschreibung, der Google-Identität und den verknüpften Websites stehen verschiedene Optionen zur Auswahl. Wenn ihr eure URL auswählen möchtet, müsst ihr nur diese Anweisungen befolgen. Nachdem ihr die neue URL für euch beansprucht habt, gelangen eure Fans über diese URL direkt zu eurem Kanal.



Ihr habt noch keine 500 Abonnenten? Testet dieseTipps, um euren Kanal zu vergrößern. Keine Sorge: In der Zwischenzeit gelangen Nutzer weiterhin über die bisherige URL zu eurem YouTube-Kanal.

Laura Rapin, Product Specialist, die sich kürzlich "Lemonade" von Alex Boye angesehen hat

UA-50254346-1