Friday, October 26, 2012

Zuschauerbindung mit InVideo-Programmen

Programmstrategien sind essenziell für YouTube-Videokünstler, die ein Publikum aufbauen möchten. Viele Videokünstler verwenden Tools zur Programmgestaltung (z. B. Anmerkungen) für alle Videos, die sie hochladen. Sie bewerben somit Inhalte ("Seht euch mein neues Video an") oder fordern Zuschauer zu Aktionen auf ("Abonniert meinen Kanal"). Mit diesen Strategien können Videokünstler längere Wiedergabezeiten erreichen und das Interesse Ihrer Zuschauer steigern. Um die Programmgestaltung für alle Videos zu vereinfachen, haben wir eine neue Funktion integriert: "InVideo-Programme".

Über "InVideo-Programme" kannst du ein bestimmtes Video in deiner gesamten Video-Bibliothek bewerben. Außerdem kannst du damit auch deinem Kanal-Branding neuen Glanz verleihen. Wenn du deinen Markenauftritt später ändern möchtest, ist dazu nur ein einziges Update nötig. Die InVideo-Programme sind für deine Videos überall dort verfügbar, wo Video-Anmerkungen aktiviert sind.

Wenn für deinen Kanal keinerlei Beanstandungen vorliegen, kannst du gleich loslegen und über die Kanaleinstellungen auf "InVideo-Programme" zugreifen. Die folgenden Arten von InVideo-Programmen stehen zur Verfügung:

1          Neue Show/Serie starten: Bringst du eine neue Serie heraus? Über "Video bewerben" kannst du ein neues Video vorstellen, um gleich zu Beginn die Aufmerksamkeit zu wecken.



In diesem Beispiel sehen wir, wie Noisey über InVideo-Programme ein neues Video in seiner gesamten Bibliothek bewirbt.

2          Alte Videos neu präsentieren: Hast du ein älteres Video, dem du wieder etwas Schwung verleihen möchtest? Bewerbe eines deiner Lieblingsvideos in deinem Kanal und erziele neue Aufrufe für deine Klassiker.
3          Kanal-Branding verstärken: Dein Kanal-Branding soll deinen Zuschauern ein Begriff sein. Über "Kanal bewerben" kannst du dein Logo in deiner gesamten Bibliothek präsentieren. Damit machst du es Zuschauern einfacher, deinen Kanal zu entdecken und ihn zu abonnieren.

Die Funktion "InVideo-Programme" soll Videokünstler dabei unterstützen, mehr Aufrufe zu erzielen und ihren Kanal bekannter zu machen.  

Michael Rucker, YouTube Product Manager, hat sich vor Kurzem "Halo 4: Forward Unto Dawn - Part 1" angesehen.

Thursday, October 25, 2012

MaximNoise – die Partner-Erfolgsgeschichte im Oktober

Unzählige Partner in ganz Europa nutzen die Vorteile des YouTube-Partnerprogramms und sind auf YouTube sehr erfolgreich. Wir haben einige dieser Partner gebeten, über ihre Erfahrungen mit YouTube und dem Partnerprogramm zu berichten und Tipps zur optimalen Nutzung der Plattform zu geben. In diesem Monat möchten wir MaximNoise vorstellen. Hier erfahrt ihr mehr über ihn und seine Best Practices.

Vorstellung
Bitte stelle dich kurz vor. Wie heißt du, wie heißt dein Kanal? Woher kommst du? Wer sind deine Fans?

Hallo, ich heiße Max und komme aus Neuss (NRW) und deshalb nennt man mich MaximNoise (ausgesprochen wie "Make some noise"). Mein Künstlername steht für "Lärm für die gute Sache machen", denn die Liebe verursacht keinen Lärm. Außerdem ist dies auch der Name meines YouTube-Kanals, wo ich meine Musikvideos hochlade. Genau wie meine Musik sind auch die Videos ziemlich unterschiedlich und einzigartig. Alle möglichen Musikstilrichtungen sind vertreten: Rap, Pop und sogar etwas Rock. Meine Fans sind aufgeschlossene Männer und Frauen jeglichen Alters.

Geschichte
Erzähle uns, wie alles begann. Wie und wann hast du angefangen, Videos zu machen? Wann hast du dich entschieden, auf YouTube aktiv und dort Partner zu werden? Welches war dein erstes Video auf YouTube?

Lange Zeit habe ich nur Musik aufgenommen, bin durch Deutschland getourt und überall aufgetreten, wo ich die Gelegenheit bekam. Ich habe bei Hochzeiten, Geburtstagsfeiern, in Jugendclubs und sonst wo gesungen. Als mir klar wurde, dass auf YouTube etwas Großes passierte, habe ich mir ein Konto zugelegt, um den Kanal "MaximNoise" zu "buchen", ohne jedoch gleich Videos zu erstellen oder hochzuladen. 2009 habe ich das erste Video für meinen Song "Spiel auf Zeit" gedreht und die Reaktion in der Community war unglaublich. Von diesem Augenblick an kamen mir eine Menge Ideen für Videos, Freunde halfen mir bei den Aufnahmen, und meine Bearbeitungskenntnisse sind auch besser geworden!

Kanal
Berichte über deinen Kanal. Auf welcher Idee beruht dein Kanal? Wie bist du auf das Konzept für deinen Kanal gekommen?

Mein Kanal beruht auf der Idee, dass Musikvideos eine gute Methode sind, um das Gefühl eines Songs zu unterstützen. Außerdem können Videos (vor allem auf YouTube) einfach von einer riesigen Community geteilt, kommentiert und bewertet werden. Ich hatte nie ein besonderes musikalisches Konzept und auf meinem Kanal gibt es alle Arten von Musik, von Doubletime-Rap-Songs bis zu melodischen, kitschigen Popsongs. Ohne die Musikvideos könnten eine Menge Leute den Inhalt nicht so umfassend erleben wie es dadurch jetzt möglich ist.

So sind die drei beliebtesten Videos meines Kanals alle sehr unterschiedlich.
"Herz-in-Takt" (650.000 Aufrufe) ist eher sozialkritisch und emotional. Ohne das Musikvideo – da bin ich mir ziemlich sicher – wäre es nur ein Lied unter vielen, aber mit der Unterstützung durch das Video wurde es ein Song, der Tausende junger Menschen in ganz Deutschland inspiriert hat. Ein Beweis dafür ist das Community-Video, bei dem über 300 Mädchen und Jungen den Song mit mir gesungen haben.

Viele Leute meinten, dass ich den Erfolg von "Herz-in-Takt" nie würde toppen können, aber mein Song "In den Augen deiner Mutter", ein geflowter Rap, bekam fast eine halbe Million Aufrufe in nur vier Monaten. Es ist mein zweiterfolgreichstes Musikvideo auf YouTube.

Das dritterfolgreichste Video auf meinem YouTube-Kanal heißt "Nur der Nase lang".
Darin geht es über ein gutes Lebensgefühl und die Möglichkeit, deinen eigenen Weg zu gehen, um so herauszufinden, wofür du lebst :) Der Song ist zusammen mit Nicki entstanden. Ich habe ihn für uns geschrieben und er wurde in einem Jahr über 300.000 Mal aufgerufen.




YouTube-Partnerschaft
Berichte über deine Erfahrungen als YouTube-Partner. Welche Auswirkungen hat die YouTube-Partnerschaft beruflich und privat? Gab es irgendwelche Überraschungen? Welche Zukunftspläne hast du für deinen Kanal und deine YouTube-Partnerschaft?

Durch die Partnerschaft hatte ich ein zusätzliches Einkommen, das mir die Möglichkeit gab, in Video-Equipment zu investieren und an besondere Orte zu reisen, um ansprechendere Videos zu drehen. Viele junge Leute nutzen YouTube als Mediaplayer für alles und dank des YouTube-Partnerprogramms konnte ich mit jedem meiner Songs, der angehört wurde, Geld verdienen. Das ist ein Konzept für die Zukunft. Über die erfolgreichen Videos wurden mehr Leute auf meine Musik aufmerksam und im Januar 2011 habe ich angefangen, meine Musik auf iTunes zu verkaufen. Das hat mich mit meiner Musik noch unabhängiger gemacht.

Erfolg
Wie definierst du Erfolg? Wie wurdest du auf YouTube erfolgreich? Welche Ziele hast du dir für deinen Kanal gesetzt und wie hast du sie erreicht? Was würdest du Neulingen raten, um als Partner auf YouTube erfolgreich zu sein?

Erfolg heißt für mich, Vertrauen in die eigene Arbeit zu haben und Feedback von Leuten zu bekommen, denen gefällt, was ich tue. Wichtig sind besondere Ideen und die Möglichkeit, diese zu verwirklichen – wobei das häufig nicht davon abhängt, ob man Geld hat oder so. Man sollte klein anfangen und sich langsam steigern – mit dem arbeiten, was man hat, und dann wird man mit der Zeit immer besser.

Künstlerische Inspiration
Was inspiriert dich? Verfolgst du eine bestimmte künstlerische Richtung? Schaust du dir andere YouTube-Kanäle an oder bewunderst du bestimmte Videokünstler?

Ich bin ziemlich YouTube-süchtig. Weil so viele Leute YouTube nutzen, gibt es dort ein unglaubliches kreatives Potenzial. YouTube ist ein Teil meines Lebens und es inspiriert mich. Ich schaue gern Interviews von "Clixoom", lustige Videos von "DieAussenseiter" und natürlich Musikvideos des supertalentierten "nicolascage09" alias Nicki.

Wichtige Tipps
Gibt es etwas, das du deinem YouTube-Publikum über dich, deinen Kanal oder die YouTube-Partnerschaft mitteilen möchtest?

Ich glaube, ich bin ein Typ, der in der "Musikindustrie" nie eine Chance gehabt hätte, weil mein Aussehen nicht dem Mainstream entspricht und meine Musik in jedem Song anders ist. YouTube hat wegen seiner unglaublichen Reichweite einen großen Anteil an meinem Erfolg. Du musst nicht jeden von deiner Kunst überzeugen – YouTube hilft dir, die zu finden, denen deine Arbeit gefällt :)

MaximNoise, YouTube-Partner, hat vor Kurzem "Lego Creeper (5.000 Lego-Bricks)" angeschaut.

Tuesday, October 23, 2012

Bewirb dich für die 2. YouTube Creator Academy in Berlin

In der Woche vom 19. bis 23. findet in Berlin die 2. Ausgabe der YouTube Creator Academy statt - und du hast die Möglichkeit dich zu bewerben.

Fülle dieses Formular aus um dich zu bewerben.
(Bewerbung bis einschliesslich 31. Oktober)

Infos zur Academy:
Während dieser Woche kostenloser Trainings werden wir dich durch die verschiedenen Phasen einer Filmproduktion führen - von Pre-Produktion und Produktion bis zur Post-Produktion. Du wirst die Möglichkeit haben von Profis aus der Film/Fernseh Industrie zu lernen, YouTube Experten werden dir Tipps zum Erfolg auf der Plattform geben und du wirst die Möglichkeit haben mit anderen YouTubern zusammen zu lernen und zu produzieren.

Wichtig: Bitte bewirb dich nur wenn du die ganze Woche vom 19. bis 23. November die Möglichkeit hast ganztägig an der Academy teilzunehmen.

Reisekosten und Unterkunft können leider nicht bezahlt werden, aber es gibt Frühstück, Mittagessen und Snacks im Laufe des Tages sowie Training und Networking gratis!


Wenn du Fragen zur Academy hast, schreibe bitte an departner-support@youtube.com mit dem Betreff “YTCA”.

Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen!

Viele Grüsse

Hannes Jakobsen, Partner Manager, Sieht gerade: “Catch the Ice Dude” und lacht...

Friday, October 19, 2012

Gönnt eurem Kanal (...und euren Haaren) mit Stuartphillipssalon, dem Aufsteiger des Monats Oktober, eine Verjüngungskur

Seit YouTube mehr Videokünstlern die Möglichkeit bietet, Partner zu werden, hat die Kreativität auf YouTube neuen Schwung bekommen. Wir haben einige von euch gebeten, von euren Erfahrungen mit unserer Plattform sowie den Ressourcen, mit denen ihr euer Publikum vergrößert, mehr Aufrufe erzielt und euren Kanal zu neuen Höhen führt, zu berichten.

Diesen Monat stellen wir Stuart Philips, einen Promi-Friseur aus London, Großbritannien, vor, der sich damit rühmt, den weltweit teuersten Haarschnitt verpasst zu haben. Auf Stuarts Kanal, Stuartphillipssalon, wird sowohl die künstlerische als auch die professionelle Seite des Haareschneidens gezeigt.




"Ich genieße es absolut, ein YouTube-Partner zu sein. Dir stehen als Partner so viele Extras zur Verfügung, um dein Video zu präsentieren. Außerdem kannst du Geld damit verdienen und einen spitzen Kundenservice anbieten."

Stuart führt einen Salon in London und zählt viele nationale und internationale Prominente zu seinen Kunden. Er widmet sich der Haarkunst auf Film-Sets, bei gesponserten Veranstaltungen und in seinem Salon.  Stuart entschied sich für einen Kanal, um seinen Salon, seine Leidenschaft und Fähigkeiten sowie sein Wissen mit anderen Menschen zu teilen. In seinen Videos und ganz besonders in den "Makeover"-Videos zeigt er, was ihm so an seinem Beruf gefällt: die Möglichkeit, Menschen ein gutes Selbstgefühl zu geben, indem man ihnen einen tollen neuen Stil verpasst.

Daher wollte er mit seinem Kanal Zuschauer erreichen, ihnen dort seine Arbeit zeigen und sie damit inspirieren. Seine Videos sollten beim Zusehen Spaß machen, jedoch sowohl für Laien als auch für professionelle Friseure interessant sein. "Auf meinem Kanal möchte ich meinen Zuschauern zeigen, wie man bestimmte Hairstyles von Prominenten sowie andere aufregende Haarschnitte und Farbnuancen erreichen kann", erklärt Stuart.

Als Stuart auf YouTube andere Videos zum gleichen Thema durchforstete, fand er die Videos entweder zu kurz oder einfach zu lang. "Ich habe entschieden, die Videos zwischen 5 und 9 Minuten lang zu machen. Auf diese Weise bleiben Zuschauer hoffentlich bis zum Ende interessiert und klicken nicht vorher weg. Die Videos enthalten alle wichtigen und interessanten Schritte einer Stilveränderung."

Wenn es um die optimale Interaktion mit seinen Zuschauern geht, versichert Stuart, greift er auf die Tipps und Ressourcen für Partner im Creator Hub zurück. Er fügt allen seinen Videos informative Beschreibungen hinzu, verwendet Anmerkungen und kommuniziert über Kommentare und Diskussionen mit seiner Fangemeinde.

Zuletzt war er sogar im Fernsehen zu sehen. In "Estonia's Next Top Model" hat er die Haare aller Teilnehmerinnen gestylt und war außerdem Gast-Juror. Zukünftig möchte Stuart seinen Kanal und sein Publikum ausbauen und außerdem eine Million Aufrufe und Abonnenten erreichen. Klingt schwierig? Nicht für Stuart! "Es fehlt dazu zwar noch einiges, aber es ist auf alle Fälle machbar... Ich stehe derzeit im Rahmen einer britischen TV-Sendung für Jet Set Films vor der Kamera. Außerdem gibt es auch ein Making-of zu einem meiner YouTube-Videos. Normalerweise style ich ein Model pro Video, aber für dieses Projekt haben mein Team und ich an acht Köpfen gearbeitet."

Wenn du auch YouTube-Partner werden und deinen Kanal weiterentwickeln möchtest, besuche www.youtube.com/partners. Weitere Informationen zur Optimierung deines Kanals findest du unter www.youtube.com/creators.

Dein YouTube-Team

Thursday, October 18, 2012

Neue Monetarisierungseinstellungen für höhere Einnahmen

YouTube-Videokünstler sind viel beschäftigte Leute. Aus diesem Grund haben wir zu Beginn des Jahres die Einrichtung von Standardeinstellungen für neu hochgeladene Videos für Datenschutz, Lizenzierung, Tags und die Monetarisierung ermöglicht. Außerdem haben wir die Einrichtung von Standardanzeigeneinstellungen für alle neu hochgeladenen Videos eingeführt, damit Videokünstler besser kontrollieren können, wie Anzeigen in ihren Videos erscheinen.

Wir nehmen jetzt einige Änderungen an den Standardeinstellungen vor, damit du noch höhere Einnahmen erzielen kannst.

Anzeigenformate für deine älteren Videos aktualisieren
Du kannst bereits jetzt ganz einfach einheitliche Einstellungen für deine Anzeigenformate für alle neu hochgeladenen Videos festlegen.  Am 9. November 2012 werden wir die Anzeigenformateinstellungen für deine älteren monetarisierten Videos automatisch mit deinen aktuellen Standardanzeigeneinstellungen abgleichen. Diese Änderung betrifft nur monetarisierte Videos, die vor dem 20. April 2012 hochgeladen wurden.

Wenn du zum Beispiel TrueView In-Stream-Anzeigen als Standardformat für deine neu hochgeladenen Videos festgelegt hast, aktivieren wir diese Einstellung für ältere monetarisierte Videos. Falls du jedoch keine In-Video-Anzeigen als Standardeinstellung für neu hochgeladene Videos festgelegt hast, werden wir diese Einstellung weder für alte noch für neue Videos ändern.

Wenn du nicht möchtest, dass diese Änderungen für deine älteren Videos übernommen werden, kannst du dich ganz einfach abmelden.  Im Video-Manager kannst du dich unter http://www.youtube.com/my_videos abmelden. Wenn du CMS (Content Management System) für deine Kanäle verwendest, findest du nach der Anmeldung eine Benachrichtigung mit einer entsprechenden Anleitung. Wenn du diese Änderungen nicht übernehmen möchtest, melde dich bitte vor dem 9. November 2012 ab. Nach diesem Datum werden die Anzeigeneinstellungen für alle deine älteren monetarisierten Videos geändert und deine aktuellen Standardeinstellungen übernommen.

Dank dieser Änderung kannst du mehr Einnahmen mit deinen Videos erzielen, daher empfehlen wir, deine Standardeinstellungen für die Monetarisierung und die Anzeigenformate unter http://www.youtube.com/account_defaults zu überprüfen.

Steve Stukenborg, Senior Product Manager, sah sich vor Kurzem “Comedians in Cars Getting Coffee” an

Monday, October 15, 2012

Einladung zu YouTube Workshops in Berlin und Hamburg!

Das Ziel dieses Workshops ist es dir beim Aufbau deines YouTube Kanals zu helfen.
Der Workshop beinhaltet die folgenden Programmpunkte:

1. Audience Development - Was funktioniert und wie setze ich es um?
2. YouTube Produktneuheiten
3. Kollaborationsworkshop
Es gibt eine sehr begrenzte Anzahl an Plätzen - melde dich also so schnell wie möglich an.

Wir freuen uns auf deine Teilnahme in entweder Berlin oder Hamburg.
Registriere dich jetzt!

Was: YouTube Workshop

Wann:
BERLIN       : am 21. November von 10.00 - 13.00 Uhr
HAMBURG : am 22. November von 10.00 - 13.00 Uhr
(Registrierung ab 9.30, Erste Präsentation um 10.00)

Wo: Google Büro
Berlin (view in Google Maps)
Hamburg (view in Google Maps)

Hannes Jakobsen, YouTube Partner Manager, recently watched “Interview: D-Bo über "Kopf†"▲k mit Niveau" (16BARS.TV)

Thursday, October 11, 2012

Verbesserte Interaktion durch YouTube Analytics

Für einen erfolgreichen YouTube-Kanal muss man seine Zuschauer verstehen. Daher haben wir weitere Tools entwickelt, mit denen ihr die Leistung eurer Videos besser einschätzen könnt. Im Folgenden findet ihr die Verbesserungen, die wir in den letzten Monaten für YouTube Analytics implementiert haben.

Zuschauer-Engagement
Seit einigen Monaten konzentrieren wir uns verstärkt auf die Wiedergabezeit von YouTube-Videos, wenn wir Videos vorschlagen. Mit dem erweiterten Bericht "Aufrufe" stehen euch mehr interaktive Daten zur Wiedergabezeit zur Verfügung. Damit möchten wir euch einen besseren Einblick in die Interaktion eurer Zuschauer mit euren Videos geben.

Im Bericht "Aufrufe" könnt ihr Daten zur Wiedergabezeit über "Geschätzte Wiedergabezeit (min)" oder andere Daten im Dropdown-Menü "Werte vergleichen" abrufen.



Anmerkungen stellen eine der nützlichsten Funktionen dar, wenn es darum geht, das Zuschauer-Engagement auf YouTube zu steigern. Mit der Beta-Version des Berichts zu Anmerkungen könnt ihr Leistungsdaten zu den Anmerkungen eurer Videos abrufen und sehen, wie oft Nutzer auf Anmerkungen klicken oder diese schließen.


Einfachere Anwendung von YouTube Analytics
Wir haben den Datumsschieberegler weiter verbessert. Ihr könnt Zeiträume jetzt ganz einfach anpassen und somit herausfinden, wie eure Videos in bestimmten Zeiträumen abgeschnitten haben.

Außerdem sind Gesamtzahlen zur durchschnittlichen Leistung eurer Videos für Zeiträume von 7 oder 30 Tagen verfügbar. Statt schwankende Zugriffe an Wochenenden oder andere periodische Daten zu analysieren, bieten euch Gesamtzahlen eine Übersicht über die allgemeine Entwicklung, ohne dass ihr dabei von Maximal- und Minimalwerten abgelenkt werdet.



Im Bereich der Metadaten eurer Videos und Kanäle findet ihr leicht Informationen zu den Aufrufen seit der Erstellung sowie zur Videodauer.



Wenn ihr die Maus über einen Video-Link bewegt, werden im Kurzprofil ein Thumbnail des Videos sowie die wichtigsten Informationen angezeigt.



Werte vergleichen: Über diese Option könnt ihr Trends und Muster für zwei verschiedene Messwerte noch detaillierter vergleichen.



Wir wissen, dass euch detaillierte Informationen und Leistungsdaten zu euren Kanälen wichtig sind, und möchten daher das Analyse-Tool noch weiter verbessern, damit ihr noch mehr Zuschauer gewinnt.  Lasst uns unten in den Kommentaren wissen, wenn ihr weitere Verbesserungsvorschläge habt.

Ted Hamilton, YouTube Product Manager, hat sich vor Kurzem "Kitty Corliss “Grinding the Crack”" angesehen.

Monday, October 8, 2012

Die Original Channels von YouTube werden global

Seitdem wir rund 100 neue Original Channels für YouTube angekündigt haben, ist viel passiert: Die sieben Jahre alte Ruby brachte Amy Poehler etwas über Feminismus bei. Rainn Wilson interviewte Deepak Chapra. Und Phil deFrancos SourceFed wurde eine der heißesten Comedy-Nachrichtenshows im Web und TV. Was haben diese Ereignisse gemeinsam? Sie werden für euch auf YouTube geschaffen. Und die Zahlen sprechen für sich: euch gefällt was ihr seht:

  • Unsere Top-25 Original Channels haben mittlerweile durchschnittlich über eine Million Zuschauer pro Woche.
  • 800 Millionen von euch schauen inzwischen vier Milliarden Videostunden pro Monat. Zu Jahresbeginn waren es noch drei Milliarden Stunden.
  • Die Anzahl der Abonnenten  hat sich im Jahresvergleich verdoppelt.
  • YouTube-Partner erreichen die 100.000-Abonnenten-Marke in diesem Jahr fünfmal schneller als noch vor zwei Jahren.
Der Erfolg dieser Kanäle und Millionen weiterer Kanäle zeigt auch uns: Es gibt noch viel, viel mehr Inhalte auf YouTube, die man finden, abonnieren und in die man sich verlieben kann. In diesem Sinne freuen wir uns, heute eine neue Generation von Original Channels aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien und den USA vorzustellen.

Was bieten euch die neuen Kanäle? Was immer euch interessiert! Von regionaler Küche, Gesundheit, Wellness und Kindererziehung über Nachrichten bis hin zu Sport, Musik, Comedy, und Animationskunst. Die Original Channels auf YouTube werden von genialen Produzenten, bekannten Persönlichkeiten und aufstrebenden Medienunternehmen aus Europa und den USA gestaltet. Es ist für jeden Geschmack etwas dabei!

Lasst euch von unserer Vorschau auf die kommenden neuen Kanäle inspirieren. Sucht euch etwas, das euch gefällt und bleibt dran, denn die neuen Kanäle gehen im November live.

Robert Kyncl, VP, Global Head of Content


Friday, October 5, 2012

Verbesserung von Content-ID

Binnen der inzwischen rund fünf Jahren seit Einführung von Content-ID hat dieses Programm vielen geholfen, den eigenen Content beim Erscheinen auf YouTube zu verwalten. Von großen Medienunternehmen bis hin zu aufstrebend schöpferischen Kräften: Über 3.000 Content-Anbieter haben mehr als 500.000 Stunden Referenzdateien im System bereitgestellt. Content-ID hat in den letzten fünf Jahren nicht einmal stillgestanden. Wir bringen regelmäßige Updates heraus, und wir möchten drei besondere Anstrengungen, die Content-ID für alle verbessern dürften, in den Vordergrund rücken.

Neues Beschwerdeverfahren
Schon immer hatten Nutzer die Möglichkeit, Content-ID-Ansprüche auf ihre Videos zu bestreiten, wenn sie diese für nicht wirksam halten. Wenn der Content-Inhaber diese ablehnte, blieb dem Nutzer bislang kein Mittel, sich gegen bestimmte Arten von Content-ID-Ansprüchen zu wehren (z. B. gegen Geldforderungen), Heute führen wir, angeregt durch das Feedback unserer Community, ein Beschwerdeverfahren ein, mit dem in Frage kommende Nutzer bei einer solchen Ablehnung jetzt über eine neue Möglichkeit verfügen. Wenn ein Nutzer eine Beschwerde einlegt, hat der Content-Inhaber zwei Optionen: Er lässt den Anspruch fallen, oder er reicht eine offizielle DMCA-Meldung ein, also eine Meldung nach dem amerikanischen Urheberrechtsgesetz.

Intelligentere Erkennung unabsichtlicher Ansprüche
Über zehn Millionen Referenzdateien wurden von Content-Inhabern in das Content-ID-System hochgeladen. Bei dieser Größenordnung können Fehler nicht nur passieren, sondern sie tun es auch. Deswegen haben wir die Algorithmen zur Erkennung möglicherweise unwirksamer Ansprüche verbessert. Diese Ansprüche wirken sich nicht mehr automatisch auf die Videos der Nutzer aus, vielmehr werden sie in eine Warteschlange gestellt und dann manuell geprüft. Dieser Vorgang verhindert Streitigkeiten, wenn Content versehentlich in einer Referenzdatei auftaucht, bei dem es sich nicht um das Eigentum eines Partners handelt.

Intelligentere Anspruchserkennung minimiert nicht beabsichtigte Fehler. Natürlich unternehmen wir in den seltenen Fällen, in denen absichtlicher Missbrauch vorliegt, Schritte, die bis hin zur Beendigung des Content-ID-Zugangs reichen.

Höhere Qualität des Abgleichens
Das Herzstück von Content-ID ist die Abgleichtechnologie, die unter all den Videos auf YouTube den Content der Partner identifiziert. Anfang des Jahres haben wir den Abgleichvorgang signifikant verbessert. Wir arbeiten auch weiterhin daran, diesen Vorgang durch bessere Algorithmen und einen umfassendere Referenzbibliothek noch präziser zu gestalten.

Vor uns liegt noch ein gutes Stück Arbeit, aber wir glauben, dass diese Maßnahmen wichtige Schritte bei unseren Bemühungen sind, YouTube als lebhaften Ort zu wahren, an dem die Rechte von Content-Inhabern und Nutzern geschützt sind, jeder seinen Originalinhalt kontrollieren und Geld damit verdienen kann – Geld, das wiederum zur Erstellung noch besseren Contents genutzt werden kann.

Also, schaut weiter, ladet ein oder zwei Videos hoch, und gebt uns bitte, bitte auch weiterhin Feedback.

Thabet Alfishawi, Rights Management Product Manager, der erst kürzlich Psy - Gangnam Style schaute und dazu tanzte.

Tuesday, October 2, 2012

Die YouTube Creator Academy - Verbessere deine Fähigkeiten

Wir sind immer auf der Suche nach Möglichkeiten, unsere Partner zu unterstützen, und wir freuen uns, euch unser neuestes Programm vorzustellen - die YouTube Creator Academy. Die YouTube Creator Academy lehrt die Kernprinzipien der Videoproduktion - von der Ideenfindung, über Kamera und Beleuchtung, bis zur Bearbeitung. Im Grunde ist es YouTube Film School 101.

Und wir laden unsere Europäischen Partner dazu ein! Interessiert es dich wie so eine YouTube Creator Academy aussieht? Werfe einen Blick auf die Sessions, die wir gerade in Großbritannien, Deutschland und Spanien organisiert haben. In den letzten drei Wochen haben wir auch Partner aus Polen und Russland zu Creator Academies in unserem Creator Space in London eingeladen. Und natürlich wird es auch nächstes Jahr Produktionstranings geben.

Um an Ereignissen wie die YouTube Creator Academy und vielen anderen Möglichkeiten teilzunehmen, besuche bitte die Homepage des YouTube-Partnerprogramms und melde dich an. Wenn du schon Partner bist und weitere Informationen über die Erstellung toller Inhalte und die Optimierung deiner Videos suchst, besuche http://www.youtube.com/yt/creators/de/.

Joe McDermottroe, EMEA YouTube Next Creator Programmes Specialist, sieht gerade Mumford & Sons ‘Babel’” , und Hannes Jakobsen, Partner Manager, sieht gerade “PSY - GANGNAM STYLE (강남스타일) PARODIE